Strömungen am Segel

Um zu zeigen wie sich die Bauchigkeit des Segelprofiles auf die Strömung auswirkt, habe ich eine „Platte“ aus Holzstäbchen und leichtem Stoff gebastelt, die mit einem Gummiband hinterlegt ist. Mit einem Servo kann man ein Profil mehr oder weniger stark auf die Platte drücken, wodurch die Platte gekrümmter oder flacher wird – man kann also das Segelprofil verändern.

Servoplatte

Zu Beginn des Videos reißt die Strömung total ab. Wenn man aber der Platte ein leichtes Profil gibt, legt sich die Strömung an die Platte an und wird auf beiden Seiten laminar (nach ca. 10 Sekunden im Video). Wenn man nun den Anstellwinkel verändert, reißt die Strömung sofort wieder ab (nach ca. 20 Sekunden im Video). Macht man das Segelprofil noch tiefer, reißt die Strömung ebenfalls ab.

Es gibt also – jeweils abhängig von der Bauchigkeit und vom Anstellwinkel des Segels – einen optimalen Bereich, bei dem die Strömungen auf beiden Seiten des Segels schön laminar sind. Dieser optimale Bereich ist sehr klein, und kleine Änderungen am Profil und/oder am Anstellwinkel haben große Auswirkungen auf die Strömungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.